Kloster Wiedenbrück wird zum „Dritten Ort“:
Konzept „Junges Klosters“ wird durch das Land NRW gefördert.

Wir freuen uns sehr, dass wir für unser Konzept „Junges Kloster“ eine Förderung erhalten haben. Mehr als 100 Bewerbungen für das Dritte-Orte-Programm waren beim Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen eingegangen. 28 von ihnen schafften es in die Auswahl, darunter auch das des „Jungen Klosters“.

2023 startete das Team „Junges Kloster“ bereits mit einigen Veranstaltungen. Ferienspiele, Konzerte und Sommerkino, eine Forscherwerkstatt, der Mitmachtag „Türen auf mit der Maus“ und ein weihnachtliches Kasperletheater zogen viele Kinder und Familien an. Die sehr lebhafte Resonanz auf das neue Angebot im Kloster machte Mut, es jetzt systematisch auszubauen.

Ab 1. April 2024 beginnt die einjährige Konzeptphase, in der zunächst das freiwillig engagierte Team des Jungen Klosters erweitert wird: Es soll generationenübergreifend aktiv sein, also mit und für junge Menschen das Programm planen und durchführen. Mitmachen können junge Menschen ab 8 Jahren, Eltern und alle, die ein Interesse an Kultur für Kinder und Jugendliche haben.

Das Programm für junge Menschen und Familien im Kloster wird derweil nach und nach erweitert. Neben bewährten Veranstaltungen werden neue Formate, vor allem Mitmach-Aktionen, ausprobiert. Dabei wird das Kloster Wiedenbrück begleitet durch das Programmbüro Dritte Orte des Landes NRW: Wissen und Vernetzung, Sach- und Personalmittel werden bereitgestellt.

Eigene Ideen entwickeln, aktiv teilnehmen und mitwirken! Viele Menschen haben sich bereits im Team „Junges Kloster“ zusammengeschlossen, um ein Programm für Kinder zu entwerfen und Veranstaltungen zu organisieren. Kinder, Eltern, Großeltern, Tanten, Onkel und viele andere sind herzlich eingeladen, mit dabei zu sein. Interesse?

Eigene Ideen entwickeln, aktiv teilnehmen und mitwirken! Viele Menschen haben sich bereits im Team „Junges Kloster“ zusammengeschlossen, um ein Programm für Kinder zu entwerfen und Veranstaltungen zu organisieren. Kinder, Eltern, Großeltern, Tanten, Onkel und viele andere sind herzlich eingeladen, mit dabei zu sein. Interesse?