Unsere Motivation.

„Wir schätzen die Atmosphäre des Klostergartens und arbeiten mit Freude an der Gartenerhaltung und dem Obst- und Gemüseanbau. Durch zahlreiche Gespräche mit Besuchern während der offenen Tage des Denkmals, Klosters und des Klostergartens ist uns bewusst geworden, wie hoch das Kloster und der Garten als Ort der Besinnung und Erholung geschätzt werden. Uns ist es ein großes Anliegen, diese Atmosphäre zu erhalten.“

Sabine Daelen | Sonja Rakete | Michael Rakete

„Die Idee der gemeinnützigen Genossenschaft hat uns und die Mitglieder der Fördergemeinschaft des Franziskushauses sofort begeistert. So werden christliche Gemeinschaft und demokratische Kultur mitten in der Stadt gelebt. Nun wünschen wir uns, dass sich viele Bürgerinnen und Bürger für den Erhalt und die neuen Nutzungsmöglichkeiten des Klosters Wiedenbrück einsetzen.“

Georg Effertz | Christian Schnieder | Dr. Heiner Wortmann

Wir sind in der Lage, durch unsere Kontakte, eigenes Engagement und unsere beruflichen Erfahrungen die Ziele der gemeinnützigen Genossenschaft zu erreichen:

  • Erhalt des Klosters und Gartens als Denkmal und Ort der Begegnung und Besinnung
  • Erinnerung und „Fortführung“ der 375-jährigen Tradition der Franziskaner in Wiedenbrück als Ort des religiösen Lebens in Wiedenbrück

Werden Sie Mitglied der Genossenschaft Kloster Wiedenbrück oder helfen Sie mit Ihren Spenden.

MEHR INFORMATIONEN